Babyladen

Pädagogische Schwerpunkte und Zielsetzung/ Räume

Die Kinder erleben (bewusst) unterschiedliche soziale Verhaltensweisen, Situationen und Probleme, jedes einzelne Kind kann seine eigene soziale Rolle innerhalb der Gruppe erfahren. Dabei soll ein partnerschaftliches, gewaltfreies und gleichberechtigtes Miteinander erlernt werden.

Die Räume des Babyladens bieten vielfältige Möglichkeiten für die Kinder. Im großen Gruppenraum wird gegessen und gespielt. Der (Vor-)Leseraum ist auch eine gemütliche Rückzugsoption. Ein Toberaum, ein Schlafraum und ein Kreativraum ergänzen das räumliche Angebot.

Eine leicht zugängliche Terasse ermöglicht es auch den Kleinsten die Außenwelt zu erfahren. Im Hof nutzen die Kinder beider Einrichtungen den Sandkasten und die Fahrzeuge.

Ausflüge in den Stadtteil und gemeinsame Feste erweitern den Erfahrungshorizont der Kinder.

Das pädagogische Team orientiert sich an den Handlungsempfehlungen zum Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder; www.mk.Niedersachsen.de(>service>publikationen).

Das pädagogische Handeln richtet sich nach dem Situationsansatz. Hier gilt exemplarisches Lernen in alltäglichen Situationen der Kinder, statt trainieren isolierter Fertigkeiten in künstlichen Lernsituationen. Die Zielsetzungen hierbei sind: Solidarität, praktische Fähigkeiten, Selbständigkeit, Handlungsfähigkeit und Problemlösungswissen.

Kinder, die in bestimmten Entwicklungsbereichen besondere Stärken oder Unterstützungsbedarf zeigen, werden außerhalb des Gruppengeschehens, bzw. eingebettet in den Gruppenalltag, gezielt gefordert bzw. gefördert.



sandkiste-web10


Betreuungsalltag im Babyladen

Im Babyladen werden 9 Kinder im Alter von ca. 1 bis 3 Jahren von vier pädagogischen Fachkräften betreut. Eine Hauswirtschaftskraft sorgt in einer für die Kinder offenen Küche für das leibliche Wohl.

Die BetreuerInnen begleiten die Kinder partnerschaftlich und unterstützen ganzheitlich die natürliche Neugierde und das Lernverhalten.

Betreut werden die Kinder von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Um 9.30 wird gemeinsam gefrühstückt und um 12.00 Mittag gegessen. Dabei ist vegetarische, größtenteils biologische und frisch zubereitete Kost Ernährungsschwerpunkt. Ab 13.00 werden die Kinder zum Mittagsschlaf hingelegt.

 

Stand: Mai 2015